FDP Fraktion Kassel

Pressemitteilung  |  20. Juni 2022

FDP erinnert an Walther Rathenau

Die FDP Kassel-Stadt erinnert zu dessen 100. Todestag an den liberalen Außenminister Walther Rathenau. An der städtischen Gedenkveranstaltung am 24.06. wird für die FDP das Vorstandsmitglied Timo Evans teilnehmen. Hierzu erklärt Evans:

„Walther Rathenau war ein liberaler Vordenker und ein großer Demokrat. Seine Außenpolitik des Ausgleichs und der Völkerverständigung löste Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg allmählich aus der internationalen Isolation. Als weltoffener deutscher Jude war sein Engagement den rechtsextremen Kräften ein Dorn im Auge. Der Mord an Rathenau durch Rechtsextremisten zielte gegen die Weimarer Republik und steht in ideologischer Linie zur Machtergreifung der Nationalsozialisten. Rathenaus Tod mahnt uns besonders in Kassel und Nordhessen zur Wachsamkeit. Hier mordete der NSU unsere Mitmenschen aufgrund ihrer Herkunft und hier mordete ein Neonazi den Regierungspräsidenten Walter Lübcke für seine Politik christlicher Nächstenliebe. Ein entschlossenes ‚Nie wieder Faschismus‘ beginnt für uns Freie Demokraten mit der Erinnerung an Walther Rathenau.“

Teilen