FDP Fraktion Kassel

Pressemitteilung  |  7. Dezember 2022

FDP bringt Digitalisierung in Kassels Schulen voran

Die FDP hat über einen gemeinsamen Änderungsantrag mit Grünen und CDU erreicht, dass der Haushaltsentwurf 2023 die Einstellung zusätzlicher IT-Anwendungsbetreuer für Kassels Schulen vorsieht. Die geplanten Mehrausgaben betragen rund 325.000 Euro. Damit handelt es sich um den finanziell umfangreichsten Einzelantrag in der laufenden Haushaltsberatung.

Die Schulen ins digitale Zeitalter zu überführen, ist für die FDP zentraler Baustein eines modernen Bildungssystems, das jedem Kind unabhängig vom Elternhaus die gleichen Bildungs- und Aufstiegschancen eröffnen soll. Dafür ist aus Sicht der FDP nicht nur die Anschaffung digitaler Lehrmittel nötig, sondern auch deren laufende technische Betreuung.

„Wir lassen die Lehrkräfte mit der Digitalisierung nicht allein“, erklärt Thorsten Burmeister, bildungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion. „Die digitale Schule braucht schnellen Support, denn der Technikausfall darf nicht zum Unterrichtsausfall führen.“ Eine zeitgemäße digitale Infrastruktur könne nur mehr Personal in der IT-Anwendungsbetreuung gewährleisten. Dabei soll nach Möglichkeit bislang projektgebundenen Beschäftigten eine unbefristete Anstellung angeboten werden.

Teilen